Magie - die unsichtbare Kraft

Magie - die unsichtbare Kraft

Liebe Leserinnen und Leser, 

als die kleine Hexe auf Tarotpolis habe ich mich entschlossen, in Zukunft Artikel zum Thema Magie zu schreiben. 
In meinen Beratungen merke ich oft, das viele eine Vorstellung von der Magie haben, die so gar nicht dem entspricht wie eine Hexe heute arbeitet. 

Magie ist etwas ganz wunderbares, aber wir müssen uns von dem Bild verabschieden das eine Hexe mit einer Warze auf der Nase irgendwo in einer Waldhütte hockt, und Spinnenbeine in einen sprudelnden Hexenkessel schmeisst. 

Auch habe ich keine schwarze Katze, meine ist kunterbunt, und meisst schläft sie wenn ich arbeite, also sie liegt mir nicht auf der Schulter. 

Im ersten Teil möchte ich eine kleine Einführung in die Magie geben, und in den nächsten Artikeln gehen wir dann tiefer ins Detail. 

Magie ist eine der ältesten Formen der Wissenschaft, viel älter wie die Astronomie oder Physik. Sie basiert auf den frühesten Erforschungen der Natur. Die Menschheit hat sich damit auseinandergesetzt was den Wechsel von Jahreszeiten und Gezeiten die Geburt und den Tod bewirkt hat. 

Scott Cunningham ein sehr bekannter Autor magischer Bücher beschrieb Magie so "Magie ist die Nutzung natürlicher Energien um die gewünschten Veränderungen zu bewirken"  Das ist Magie - ganz einfach. 

Vor vielen tausend Jahren entdeckten die Menschen Zusammenhänge zwischen Menschen und bestimmten Orten und fühlten das dort irgend etwas exisitiert. 
Sie nahmen diese unsichtbaren Kräfte wahr, die in Pflanzen, Tieren und Steinen steckten. Weil sie noch viel mehr auf sich und Ihren Körper konzentriert waren, nahmen sie viel bewusster wahr wie sie Energieströme in ihrem eigenen Körper nach ihrem Bedarf lenken konnten. 

Die Ergebnisse dieser Wahrnehmungen und daraus abgeleitete Versuche Energien in bestimmte Richtungen zu lenken führten dann zur Magie. 

In der Anwendung der Magie besteht ein hohes Potential, Ereignisse zu formen oder zu erschaffen. Das kann zum guten, aber leider auch zum bösen angewendet werden. 

Um Magie wirken zu lassen, setzt man bestimmte Hilfsmittel ein. So entdeckten unsere Vorfahren, zum Beispiel, das bestimmten Pflanzen, eine bestimmte energetische Kraft innewohnte die man einsetzen konnte um ein Ziel zu erreichen. 

Ein Beispiel, Basilikum wird zum Beispiel in magischen Ritualen zum Anziehen von Wohlstand eingesetzt. Das Wissen darüber führte dann dazu das man Tinkturen oder auch Räucherungen herstellte um an bestimmten Orten Energien des Wohlstandes anzuziehen. 

Nun ist es aber ganz klar mit einer Tinktur oder einer Räucherung nicht getan, wenn man sich seines magischen Zieles nicht bewusst ist. 

Damit kommen wir zu einer Grundvoraussetzung von Magie. Die Anwendung von Magie muss ein Ziel haben. Dieses Ziel sollte sich der Anwender möglichst genau formulieren. Das führt zwangsläufig dazu das man sich genau überlegt "was man sich wünscht". Umso genauer der Wunsch formuliert ist, umso genauer kann die Energie foccusiert werden und um so deutlicher tritt das Ergebnis in Erscheinung. Um bei unserem Beispiel zu bleiben, kann man also einige Basilum Blätter nehmen, und mit diesen, das Geld in der Geldbörse einreiben. Während dieses Vorgangs stellt man sich genau vor, wie man eine gewünschte Summe Geld erhält oder besser noch sich etwas vorstellt was man sich dafür gerne kaufen möchte oder welche Rechnungen man begleichen will usw. 

Womit mir gleich zum nächsten kommen, den Focus auf den Wunsch. Es nützt einem das tollste Ritualzubehör nichts, wenn man nicht in der Lage ist seinen Wunsch genau zu formulieren und zu visualisieren und die Energie zu lenken. 
Ein Ritual kann man nicht am Sonntag Abend vor dem Fernseher durchführen. Es geht darum den Wunsch so stark in der eigenen Vorstellungskraft zu verankern und alle Ängste auszuschalten, das alle verfügbaren Energien auf den Wunsch konzentriert sind. Braucht man also ein neues Auto, stellt man sich vor mit man mit dem schönen roten Flitzer die Allee entlang fährt, frei und glücklich. Diese positive Energie schickt man also ans Universum. 

Das ganze drum herum sind lediglich Hilfsmittel, die eigene Vorstellungskraft und Energie - ist das wichtigste in einem Ritual. Alle Gegenstände wie zum Beispiel einen Zauberstab dienen lediglich dazu die Energie in die richtige und gewünschte Richtung zu lenken. 

Wenn man so will kann das sprichwörtlich bekannte "Stoßgebet zum Himmel" schneller zum gewünschten Ergebnis führen, als ein umständlich aufgebauter Altar mit einer komplizierten Ritualanleitung. Auch hierfür ein kleines Beispiel was jeder kennt, der berühmte Parkplatz, wenn ich an einen bestimmten Ort muss und mir schon vorher überlege, wo ich parken kann, wenn dort alles zugeparkt ist, wird kein Parkplatz da sein, wenn ich aber losfahre und mir ganz genau vorstelle wo ich parken werde - in dem Fall direkt vor der Tür - dann werde ich da auch parken. Ja, auch das ist Magie - auch das ist wenn man so will ein Ritual, da wir wie oben beschrieben, Energien in eine gewünschte Richtung lenken um ein Ziel / einen Wunsch zu erreichen. 

Ein grundlegendes und absolutes Gebot der Magie ist NIEMANDEM SCHADEN, weder Euch selbst noch Konkurenten, oder Menschen mit denen ihr gerade ein Problem habt. Magie ist ein Akt der Liebe und eine Möglichkeit Licht und Ordnung in das eigene Leben zu bringen. 

Es gibt Menschen die wenden Magie an, weil sie es als schlagkräftige Waffe sehen um Menschen die ihnen vermeindlich im Weg stehen aus dem Weg zu räumen. Eines kann ich Euch versichern, wer Magie zu diesem Zweck anwendet, der wird vom Leben über kurz oder lang die "Rechnung" dafür präsentiert bekommen. 

Wer mittels Magie, manipulieren, kontrollieren oder anderen etwas aufzwingen will dem sei gesagt, Magie ist nichts für diese Menschen. 

Ohne hier dramatisch zu werden, aber wer andere beauftragt für ihn negative Magie mit den zuvor genannten Zielen zu wirken, der erlegt sich selbst einen Fluch auf, der ihm über kurz oder lang den Boden unter den Füßen wegziehen wird. 

Kurzum "Wer Magie missbraucht, bestraft sich selbst". 

Dies alles ist sicher nicht unbekannt, aber man kann es nicht oft genug sagen. Denn immer wieder möchten Menschen Magie einsetzen um einen geliebten Partner an sich zu binden oder zu sich zu locken. 

Ich kann Euch aus meiner Beratungserfahrung sagen, ich hatte bereits einige Menschen, die im jugendlichen Leichtsinn einmal ein Liebesritual aus dem Internet durchgeführt haben. Klar der Mann oder Frau kam auch, die Partnerschaft im realen Leben ist aber zwischenzeitlich zerbrochen und nun klappt es einfach mit keiner Beziehung. Ich kann Euch sehr genau sagen warum. Wenn ich ein magisches Ritual durchführe um jemanden an mich zu binden  mache ich das in der Regel - für immer und ewig - . Ich habe jedenfalls noch nicht gehört das jemand das zeitlich begrenzt hat. Wenn die Partnerschaft nun auf der weltlichen Ebene getrennt ist, ist sie magisch und im Universum noch immer nicht getrennt. Sie besteht dort "auf immer und ewig". Wer sich also fragt warum es mit der Liebe nicht funktioniert, "Hand aufs Herz" habt ihr mal was gemacht son kleinen Liebeszauber? Dann solltet ihr den auflösen. Auch wenn ich mich heute allgemein halten wollte, aber ich möchte an dieser Stelle eindringlich darauf hinweisen, die Anwendung von Magie zur Partnerrück oder Partnerzusammenführung ist kein positives magisches Ziel. Erst recht dann nicht wenn man jemanden damit beauftragt, und man Unmengen Geld dafür ausgeben soll. Man kann in Liebesdingen Blockaden auflösen, oder die eigene Austrahlung verändern um wahrgenommen zu werden. Niemals sollte man aber jemanden gegen seinen Willen magisch binden. Früher oder später fliegt Euch das um die Ohren. 

Wenn wir Magie positiv einsetzen, wird es uns gelingen ganz wunderbare Ergebnisse zu erziehlen. Wir können uns unsere Wünsche erfüllen, wenn sie nicht von Gier und Machtbessessenheit getrieben sind. 

In meinen Artikeln werde ich in Zukunft auf einzelne magische Ziele eingehen, und wie man diese erreicht auch werde ich einige Geheimnisse aus meinem Schattenbuch verraten, die Euch zeigen, wie man mit wenigen Hilfsmitteln mit Hilfe der Magie ganz viel positives erreichen kann. 

Ich freue mich sehr über Ihr Feedback, und welche magischen Themen Sie interessieren, ich werden dann gerne in meinen Artikeln darauf eingehen. 

Zauberhafte Grüße

Manja von Tarotpolis

Kommentare

Von h**** am 16.08.2016

Manja du bist super was Du schreibst ist einfach genial Dein Artikel ist sehr schön und verständlich.. Beruhigt nich total wieder

Von o**** am 21.02.2016

Ein sehr schöner Artikel...! Bringt viel Klarheit und räumt mit so manchen Klischees auf! : )

Von c**** am 04.11.2015

Super Artikel ,und sehr schön dass es noch ehrliche Menschen gibt !!!!!

Von g**** am 23.04.2015

Super, super, kenn jetzt meine Fehler, danke Dir!

Von j**** am 13.03.2015

Ein wunderbarer Artikel und sehr sehr schön geschrieben. Freu mich auf den nächsten.

Von w**** am 12.03.2015

Super Artikel, danke Dir dafür.Freue mich auf den nächsten Artikel

Von d**** am 16.02.2015

Liebe Manja, dein Artikel ist wirklich super .... du schreibst so klar und verständlich. Dein Artikel hat mich auch zum Nachdenken gebracht. Und grade das Thema Liebesrituale ist sehr spannend ... und ich frage mich, ob es auch unbewusste Liebesrituale gibt, die hoffentlich auch irgendwie aufgelöst werden sollten .... werde dich im nächsten Gespräch auf jedn Fall danach fragen.Ich freue mich schon sehr auf deinen nächsten Artikel.

Von s**** am 14.02.2015

Ich mag deine Art deine Schäfchen sanft und doch bestimmt auf ihrem Weg zu begleiten. Magie ist wundervoll und du verstehst es sie wundervoll zu nutzen und die Realität aber nicht außer acht zu lassen. Dein Artikel ist super und ich freue mich auf weitere.

Von s**** am 14.02.2015

super liebe manja. ich wusste nicht das es hier in deutscland sowas gibt.......bei mir sind es häufig,frauen die liebesritual machen..das weiss ich jetzt bescheid--...

Von l**** am 13.02.2015

Ach Manja,der Artikel ist toll.Besonders das mit dem Liebesritual!!! Du weisst ja, ich hatte das Problem.Ich kann allen nur davon abraten,solch ein Ritual zu machen.Ich habe es gemacht, ja ich habe den Mann auch geheiratet,aber zwischenzeitlich bin ich wieder geschieden und mit dem neuen wollte es einfach nicht klappen,alles war toll und immer wieder haute was dazwischen un dich wusste nicht warum.Bis Manja mich fragte ob ich mal ein Liebesritual gemacht habe.Völlig entsetzt viel es mir ein.Jaaaaa.Gut ,aufgelöst.Nur scheinbar zu spät.Der neue ist weg.Also Finger weg von Partnerzusammenführung!!!!

Von w**** am 12.02.2015

Liebe Manja...dein Artikel wirkt sehr magisch auf mich...ich fühle das in mir selber sehr viel magische Kraft und Energie steckt....ich es aber noch nicht richtig für mich selber einschätzen kann...freue mich auf deine weiteren Artikel die folgen werden und das ich für mich in Zukunft meine positiven Energien / positive Magie steuern kann....

Von m**** am 10.02.2015

Wow manja , voll super verstàndlich geschrieben

Von h**** am 09.02.2015

Toller Artikel Liebes, freue mich auf die Nächsten!!!!!


Zurück