Wem schenken Sie Ihre Zeit?

Wem schenken Sie Ihre Zeit?

Viele Menschen atmen auf, weil das herausfordernde Saturnjahr mit riesengroßen Schritten dem Ende entgegen geht. Es gab sicher auch bei Ihnen viele Turbulenzen und Herausforderungen, um so wichtiger ist es, gerade jetzt einmal inne zu halten und sich zu fragen: Habe ich meine Zeit effektiv genutzt? Tja, haben Sie erreicht, was Sie wollten? Konnten Sie zumindest einige Ihrer Träume verwirklichen? Haben Sie eine Partnerschaft, die Sie erfüllt und glücklich macht? Sind Sie beruflich da, wo Sie hinwollten? Das sind viele Fragen….

Ich hatte das Gefühl, dieses Jahr rast an mir vorbei. Gerade war noch Frühling und ich begann einen beruflichen Neustart. Jetzt ist das Jahr schon fast vorbei und ich bin schon ein knappes Jahr bei Tarotpolis. Rast die Zeit manchmal schneller? Oder liegt es am Alter?

Nutzen Sie Ihre Zeit effektiv? Ein Tag hat 24 Stunden und Sie können jeden Tag planen. Aber es muss auch Spontanität bleiben, Raum für Überraschungen muss da sein. Sie bekommen eine überraschende Einladung? Ein Angebot? Vergessen Sie einfach mal den Plan! Leben Sie JETZT! Keine der Stunden, die vorbeiziehen, können Sie zurückholen. Aber auch Chancen kommen nicht unbedingt wieder. In meinen Beratungen sage ich oft zu meinen Ratsuchenden, sie mögen sich vorstellen, sie hätten nur noch ein Jahr zu leben - was würden sie tun ? Stellen auch Sie sich doch gerade jetzt zum Jahresende mal diese Frage: Was würden Sie tun, wenn Sie nur noch 365 Tage Zeit zu leben haben ?

Für manche Menschen ist Zeit unendlich, weil sie nichts zu tun haben. Andere wiederum kommen vor lauter beruflichen und privaten Verpflichtungen nicht zum Nachdenken. Sie haben das Gefühl, die Zeit rennt ihnen davon. Dabei geht es doch in erster Linie bei uns allen darum, die Zeit zu nutzen, damit es für uns ein schönes Leben ist. Ständige Aktivitäten bedeuten nicht gleichzeitig, dass wir zufrieden sind mit unserem Leben. Oft ist es so, dass man selbst zuviel zulässt, dass andere unser Leben steuern oder wir glauben, die Erwartungen anderer erfüllen zu müssen. Es ist vollkommen egal, wieviel Zeit Sie zur Verfügung haben. Das Wichtigste ist, diese Zeit sinnvoll zu nutzen, damit Sie glücklich sind.

Gerade zum Jahresende lasse ich das vergangene Jahr nochmal an mir gedanklich vorbeiziehen. Was hat es mir beruflich gebracht? Konnte ich meine Ziele auch privat erreichen? Welche Menschen brachte das Jahr in mein Leben, welche konnte ich verabschieden usw. - wenn Sie dies einmal versuchen und alles auf einen Zettel schreiben, werden Sie erkennen, wieviel Gutes Ihnen das Jahr trotz aller Saturneinflüsse doch brachte. Sie werden wieder erkennen, was Ihnen wichtig ist und werden leichter Entscheidungen treffen, um Ihre Zeit so zu gestalten, dass es Ihnen gut dabei geht. Sie können diese „Bilanz“ auch an jedem Abend, wenn Sie im Bett liegen, ziehen. Mir fiel in den letzten, arbeitsreichen Wochen abends dann oft ein, welche meiner Freundinnen ich anrufen wollte und wieder vergessen habe. Also stand es gleich auf meiner Liste für den darauffolgenden Tag. Es ist wichtig, dass Sie Ihre persönlichen Werte nicht unbeachtet lassen. Sie sind immer der wichtigste Mensch in Ihrem Leben! Wenn Sie z.B. ihre Gesundheit wichtig nehmen, wäre die Frage abends "Habe ich heute genug für meine Gesundheit getan?". Wenn Ihnen z.B. Harmonie im Berufsalltag wichtig ist, dann fragen Sie sich doch einfach "Habe ich allen Kollegen auch die Wertschätzung entgegen gebracht, die sie verdient haben?". Dasselbe können Sie bei allen Ihrer persönlichen Werte tun, wie Liebe, Partnerschaft, Beruf, Gesundheit, Freiheit, persönliches Wachstum usw. - Sie sind der Gestalter und es sind Ihre eigenen Wertigkeiten, um die Sie sich kümmern müssen. Achten Sie auf alles, was Sie glücklich macht, denn nur Sie selbst können sich glücklich machen.

Vergeuden Sie weniger Zeit mit Streiten, Problemen wälzen, mit Menschen die Ihnen nicht gut tun, mit Energieräubern, sondern vielmehr mit Menschen, die Ihnen beruflich und privat beistehen, mit denen Sie Spaß haben, Ziele verwirklichen können, neue Kraft tanken können, wo geben und nehmen zum "schönen Ton" gehört.

Beste Grüße

Ihre Ariane Lehmann Mallus

Kommentare

Von d**** am 20.12.2014

Sehr treffend und zum Nachdenken anregend. Viele Tipps, die leicht umzusetzen sind und viel positives für einem selbst dabei rauskommt, Achtsamkeit gegenüber anderen und für sich. Danke für die wunderbaren Anregungen.


Zurück