Wie findet man den Richtigen?

Wie findet man den Richtigen?

Es gibt viele Ratgeberbücher mit noch viel mehr Regeln wie man sich als Frau gegenüber Männern am besten verhalten soll. In meinen Beratungen habe ich sogar das ein oder andere schon empfohlen, um den Frauen die Augen zu öffnen durch das geschriebene Wort schneller zu verinnerlichen worum es geht. Bei mir war es damals ein heilsamer Schock als mir so ein Buch in die Hände fiel. Lange habe ich immer wiederkehrende Fehler gemacht, bis ich begriffen hatte, dass an diesen Büchern vielleicht doch ein Fünkchen Wahrheit dran ist. Je größer der Schmerz wurde, umso mehr begriff ich, dass ICH etwas verändern musste.

Sie kennen sicher auch die Fragen, die man sich als Frau dann stellt, wieso bei anderen eine Beziehung klappt und bei Ihnen jedesmal schief ging. Ihre beste Freundin hat kaum die eine Beziehung beendet und schon hat sie die nächste und Sie sitzen am Wochenende immernoch allein zu Hause. Man sucht den Mann fürs Leben, den Mann seiner Träume, der mit einem gerne zusammen ist, ein Freund und Partner für Sie ist. Doch keiner zeigt und sagt einem wie das geht, eine gute Beziehung zu finden, zu behalten und aufzubauen. Möglicherweise kommt jede Frau durch Liebeskummer irgendwann an so ein Ratgeberbuch und liest die vermeintlichen Regeln.

Es ist immer leicht geschrieben, aber die Umsetzung ist oft schwerer als gedacht. Wir Frauen neigen nun mal dazu, das Objekt unser Begierde sofort zu vereinnahmen und wenn wir es erst einmal in unseren Fängen haben, am liebsten nie mehr loslassen zu wollen. Dies jedoch führt nicht oder selten in die Art Beziehung die wir uns vorstellen, oder?

Anfängliche Fehler meiner Ratsuchenden, die ich in über 11 Jahren Beratertätigkeit zusammentrug sind:

- zuviel Präsenz zeigen;
- jeder Anruf oder jede Nachricht wird SOFORT beantwortet;
- zuviele Informationen über einen selbst zu erzählen;
- zuviel Gerede über Gefühle, so dass der neue Mann gleich alles weiß (wie man denkt, fühlt, was man will usw.) und
- der schlimmste Fehler aller ist: nach relativ kurzer Zeit SEX zu haben.

Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, natürlich können Sie Sex haben soviel und so gerne Sie wollen. Vergessen Sie jedoch nicht, wenn man etwas sehr schnell und ohne große Anstrengungen bekommt, ist es in den meisten Männeraugen nichts wert. Wenn Sie also einen neuen Mann, der Ihnen gut gefällt kennengelernt haben, ihm alle Zeit die Ihnen zur Verfügung steht "geopfert" haben und dieser Sie lediglich zum Essen einladen muss und ein paar schöne Worte verwendet wie "Du bist wirklich eine Traumfrau" oder " so eine tolle Frau wie Dich habe ich noch nie getroffen" erwähnen muss, um Sie ins Bett zu ziehen, wird er dies tun!

In meinen Gesprächen mit männlichen Anrufern fragte ich, wie sie das sehen und erhielt immer wieder die einstimmige Antwort "wenn Frauen sich selbst nichts wert sind, ist es nicht unsere Aufgabe ihnen Selbstwertgefühl einzuhauchen". Das hatte gesessen und ich schluckte, obwohl ich diese Art der Einstellung verstehen konnte. Einer meiner Klienten klärte mich auf und ich möchte dies hier preisgeben, damit alle Frauen die wiedermal zuviel gegeben haben, etwas Einhalt gewähren.

Er sagte "weißt du, wenn Frauen sich selbst nichts wert sind, ist es nicht der Job der Männer, ihnen Selbstbewußtsein zu geben. Aber wenn man als Mann nur schöne Worte verwenden muss und keinerlei Taten erfolgen müssen damit sich die Schlafzimmertür öffnet, dann nehmen wir das mit. " Ich war regelrecht geschockt und zog Schlussfolgerungen auf das, was mir meine Klientinnen erzählten. Einer meiner männlichen Anrufer sagte sogar noch deutlicher "Ariane, wer sich zur Gratishure macht, braucht sich doch nicht wundern". Glauben Sie mir, normalerweise gehört viel dazu um mich sprachlos zu machen, aber damals war ich es.

Ich möchte allen Frauen deshalb empfehlen:
erinnern Sie sich bitte, dass SIE alle etwas besonderes sind, es verdient haben geliebt und geschätzt zu werden. Kein Sex der Welt bringt Ihnen den Mann Ihrer Träume näher. Besser wäre, sich rar zu machen wie die Omas schon sagten. Was man schwer zu erstehen hatte, wirft man nicht achtlos weg. Zuviele Frauen steigen mit Männern ins Bett in der Hoffnung danach wird es die große Liebe und werden bitter enttäuscht. Sie können mit jedem Mann ins Bett steigen wie es Ihnen beliebt, aber nicht mit dem wo Sie starke Gefühle haben und sich eine Beziehung für längere Zeit vorstellen.

Wenn Sie wollen, dass Männer Sie wertschätzen, zeigen Sie sich als wenn Sie die blaue Mauritius-Briefmarke wären, die man zwar erstehen kann, aber die es nicht für Bla Bla oder ein schönes Abendessen gibt. Männer lieben es Kopfstände zu machen, für Sie Ihr Held sein können und sie lieben es, uns Frauen glücklich zu machen.Also geben Sie nicht so schnell nach.

Seien Sie die EINE, für die es sich lohnt Kopfstände zu machen oder in eine andere Stadt zu fahren, nur um SIE zu sehen. Seien Sie geheimnisvoll, reden Sie weniger und gleich gar nicht über Ihre Gefühle. Das wird ihn rasend machen. Er wird alles daran setzen, um Sie zum Essen einladen zu dürfen und erst dann erleben Sie die Wertschätzung, die Sie sich immer wünschten.

Für weitere Themen stehe ich, Ariane Lehmann Mallus von Tarotpolis, Ihnen gerne im Beratungsgespräch bei Tarotpolis.de zur Verfügung. 

Kommentare

Von h**** am 16.01.2015

LIebe Ariane, ich kann Deinem Artikel nur aus tiefstem Herzen zustimmen. Auch ich habe einmal diese Fehler begangen und habe es bitter bereut... aber wir lernen ja aus unseren Erfahrungen. Dies wird es kein zweites Mal bei mir geben. Du hast es super auf den Punkt gebracht!

Von l**** am 12.01.2015

Ich bin auch sprachlos.... Über das Wort Gratishure... Aber es trifft den Nagel auf den Kopf. Danke für diese offenen Worte!!!!!

Von a**** am 21.12.2014

Liebe Ari, Du hast mit Deinem Artikel vollkommen Recht! Auf der einen Seite werden wir erzogen, es den Menschen, die wir lieben, es Recht zu machen. Auf der anderen Seite müssen wir uns auch wertschätzen und lieben. Deshalb die Krone richten und weiter laufen! :-)


Zurück