Wachstum...

Wachstum...

Hallo lieber Mensch,

in diesem Artikel würde ich gerne auf das bedeutende Wort "Wachstum" eingehen. 

Wachstum begleitet jedes Leben automatisch. Meistens muss man gar nichts dafür tun. Manchmal ist es sogar besser NICHTS dafür zu tun, denn hin und wieder sollte man es einfach selbst "wachsen" lassen. Also keine Anstrengungen unternehmen, um am "Grashalm" zu ziehen, damit er wächst.

Denn Wachstum ist etwas, was die Natur uns schenkt. Es gehört natürlicher Weise zu uns und sollte uns animieren zu genießen, zu staunen und es in Empfang zu nehmen, wenn es "gewachsen" (also "fertig") ist. Direkt gesagt: Wir sollten das Wachstum, zurückblickend, an uns selbst sehen oder bemerken können.

Dieses Wachstum - die uns geschenkte Möglichkeit auch über uns hinaus zu wachsen - sollte nicht mit immenser Arbeit an Einem selbst verbunden werden, solange wir auf dem richtigen Weg sind.

Erst wenn wir uns auf "Irrwegen" befinden, also die falsche Richtung (meist gegen unser eigenes Bauch-Gefühl/unsere eigene Intuition) gewählt haben, wird unser Geschenk - das Wachstum - nur langsam voran gehen oder gar zum Stehen kommen....bis wir bemerken:

"Hier ist etwas falsch...Es scheint Alles nicht mehr richtig...Ich komme nicht mehr weiter...".

In diesem Fall ist es häufig kaum noch möglich die richtige Richtung selbst zu erkennen, wie es besser und einfacher weiter gehen könnte. Daher wäre es dann fatal alle Kräfte aufzubringen, nur um einfach weiter zu machen und nicht stehen zu bleiben. Und um dann eventuell noch zu bemerken: Dies ist eine Sackgasse...Hier geht es nicht weiter.

Was dann fehlt ist eine Neuorientierung. Also sollte man einfach mal Innehalten und darauf achten, dass die Natur uns zeigt: Wachstum gehört zu uns wie die Luft zu atmen.

Außerdem wirst du an diesem Punkt nicht weiter kommen, da dein Wille gebremst wird. Der Wille der unbedingt genau DAS erreichen will, was eigentlich nicht wirklich hilfreich für dich oder alle Beteiligten ist. Denn sonst würde es fließen, wie das Wasser, das jedes Hindernis einfach umspült und so leicht an das Ziel kommt.

In solchen Momenten ist es manchmal besser einfach nichts zu tun, durch zu atmen und um zu drehen. Auch wenn es erst einmal schwer fällt. Wer geht schon gerne einen Weg der sich eventuell erst nach Jahren als der falsche Weg herausstellt?

Dies sind Zeiten, in denen wir unsere wahren Freunde benötigen, damit sie uns mit einer gewissen Distanz sagen können, was wir tun sollten. Denn unserer Blickwinkel ist durch die falsche Richtung, die wir immerhin schon selbst erkannt haben, getrübt.

Ebenso gibt es "Spirituelle Berater", die Einem helfen können, die richtige Richtung zu erkennen. Sie stehen Einem bei, um sein Herz wieder öffnen zu können und ermöglichen Einem die Leichtigkeit, um den besten Weg für einen selbst mit Lebensfreude weiter gehen zu können. Damit das Wachstum wieder auf natürlicher Weise einsetzen kann und man sein eigenes Ziel wieder erkennt.

Wachstum eben...

Sollte sich dein Weg verdunkelt haben oder solltest du die Richtung nicht mehr sehen können, dann melde dich einfach. Denn Wachstum kann so leicht sein wie die Natur es dachte. Manchmal sind es zwar schmerzvolle Situationen aus denen wir erstmal wieder umkehren müssen, dennoch ist es in jeder Situation möglich das Potenzial und den besseren Weg zu erkennen.

Gerne bin ich dir dabei behilflich und für dich da.

Mit lichtvollen Grüßen aus der Tiefe meines Herzens,

Namaste & Aloha,

Jürgen...

Autor

Jürgen Funke

?php echo $this->username; ?>

Trad. Reiki-Meister/Lehrer der 7. Generation & Huna-Schamane: Angeborene und weiterentwickelte Fähigkeiten geben mir tiefe Einsichten und Lösungen für jede an mich herangetragene Problematik...

Gratisgespräch abholen

Kommentare


Zurück