Entscheidungen des Herzens

Entscheidungen des Herzens

Bei manchen Menschen löst das Wort "Entscheidungen" großes Unbehagen aus und dennoch kommen sie meistens nicht drumherum sich dieser innewohnenden Angst zu stellen. Es gibt einfache Entscheidungen die Sie jeden Tag treffen, wie z.B. welche Kleidung man trägt, ob man aufsteht oder noch etwas liegen bleiben sollte. Dies jedoch sind alltägliche Entscheidungen die jeder von uns leicht treffen kann.

Charles de Gaulle sagte einmal :
"Es ist besser, unvollkommene Entscheidungen zu treffen, als immer nach vollkommenen Entscheidungen zu suchen,
die es niemals geben wird."

In meinen Beratungen erlebe ich es immer wieder, dass sich die Mehrheit der Ratsuchenden schwer tut, die Entscheidungen Ihres Herzens zu treffen. Viele Gründe um nicht handeln zu müssen werden herbeigesucht, dabei erkennen die Personen nicht, dass sie sich selbst am meisten damit hemmen. Oft ist die Vielfältigkeit der Entscheidungen auch ein Problem. Durch mehrere Varianten wird sie dann doch wieder aufgeschoben und die Angst etwas falsch entschieden zu haben, verhindert die Veränderung zum Neuen. Dieses hin und her im Kopf sorgt dafür, dass Sie Ihr Selbstwertgefühl mit Füßen treten. Zweifel über Ihre eigene Unfähigkeit und daraus resultierende Unentschlossenheit machen sich in Ihnen breit und sorgen für Unzufriedenheit.

Man beschäftigt sich dann mit den Konsequenzen die eine Entscheidung mit sich bringt und bekommt schlagartig Angst vor Ablehnung, Angst vor der Verantwortung die diese Entscheidung mit sich bringt. Selbstzweifel kriechen in Ihnen hoch, denn Sie wissen vorher nicht ob Sie mit dieser getroffenen Entscheidung klarkommen und wieder sind Sie in sich gefangen. Oft vergessen Sie, dass auch wenn Sie wegsehen und sich vor der Entscheidung drücken wollen, trotzdem die Verantwortung entsteht für das nicht handeln. Zum Beispiel wenn Sie an einer desolaten Beziehung festhalten, die mehr von Gewohnheit als von Liebe gezeichnet ist, entstehen Ihnen durch das nicht entscheiden so einige Nachteile. Sie fühlen sich dann jedoch nicht glücklich, sind genervt unausgeglichen und erkennen vielleicht irgendwann, dass wenn Sie eine Entscheidung treffen, sich entschieden besser fühlen würden. Wenn das eigene Wohlfühlgefühl stärker ist als die Gewohnheit, ist das ein sicheres Zeichen welche Entscheidung Sie treffen sollten.

Fast jeder von uns wurde in der Kindheit kritisiert wenn er Fehler gemacht hat und erhielt dadurch ein unangenehmes Gefühl der Ablehnung. Natürlich will heutzutage niemand dieses Gefühl spüren und jeder tut überwiegend alles, damit er von anderen gemocht wird und es keinerlei Anlass zur Ablehnung oder Kritik gibt. Es gehört immer eine Portion Mut dazu und Selbstreflektion, um dann die richtige Entscheidung für sich zu treffen. Sei es der neue Job, auf den Sie sich beworben haben und nun zweifeln ob Sie die Anforderungen erfüllen können. Oder ob der neue Kindergarten wirklich der richtige für Ihr Kind ist. Die Entscheidung ob Sie in Ihrer Beziehung bleiben bei dem Partner, den Sie zwar akzeptieren, aber die neue Bekanntschaft Sie glücklich macht und Ihr Herz zum Singen bringt. Entscheidungen die einen finanziellen Hintergrund haben, können auch beunruhigen, z.B. baut man das Haus oder spart man lieber weiter und geht auf Nummer sicher. Bleibt man in der Ehe nur aus finanzieller Sicherheit oder trennt man sich, weil das Herz schon lange auszog.

Natürlich gibt es auch hier kein Allheilrezept und ich möchte mir keineswegs anmaßen Ihnen etwas vorzuschreiben oder die Entscheidung abnehmen. Ich kann nur Denkansätze geben, wie Sie für sich und Ihr Leben den richtigen Weg gehen. So manches Strohfeuer hat zwar gelodert, aber langfristig nicht gehalten was es versprach und hinterließ viele lehrreiche Erfahrungen. Dennoch war es gut eine Entscheidung getroffen zu haben.

Bevor Sie eine Entscheidung treffen, empfehle ich Ihnen eine Pro und Kontraliste zu machen und bitte Sie sich einige Fragen zu stellen:
Wie wichtig ist Ihnen diese Entscheidung? Ist es wirklich notwendig sie zu fällen? Was wollen Sie dadurch erreichen oder was wollen Sie verändern? Was löst es in Ihnen für ein Gefühl aus, wenn Sie darüber nachdenken diese Entscheidung getroffen zu haben? Welche Konsequenzen entstehen Ihnen dadurch?

Eliminieren Sie aus Ihrem Kopf die Gedanken, dass es ein Fehler sein könnte. Das Leben besteht nun einmal aus Lernaufgaben und die meisten Fehler lassen sich korrigieren. Leider ist es nicht möglich etwas zu lernen, ohne dabei Fehler zu machen. Auch wenn wir oft denken, jetzt ist genug gelernt, gibt es immernoch etwas neues aus dem wir lernen können und müssen. Wenn Sie festgestellt haben, dass Ihre getroffene Entscheidung sich doch als falsch herausstellt, quälen Sie sich nicht mit Selbstvorwürfen. Denken Sie nach, wie Sie das Beste aus dieser Situation machen können. Stellen Sie sich nicht fortwährend in Frage und zweifeln Sie nicht an sich selbst. Sie geben Ihr Bestes! Jedoch können auch Sie nicht alle Folgen im voraus abschätzen und überblicken. Lernen Sie aus einmal gemachten Fehlern.

Ich persönlich frage mich bevor ich eine Entscheidung treffe, was mir im schlimmsten Falle passieren könnte. Ob ich mit dieser Entscheidung leben könnte und was kann ich tun, bzw. was kann ich im Falle das diese Entscheidung falsch war verändern. Selbstverständlich ist dies nicht immer leicht und Sie sollten sich davor hüten, sich in Ihren Ängsten zu suhlen. Denn dies hilft Ihnen nicht. Wenn Sie von der jeweiligen Entscheidung überzeugt sind, bitten Sie das Universum um Unterstützung oder rufen Sie Ihren Schutzengel damit Sie begleitet sind und seien Sie sicher, dass Sie unter dem göttlichen Schutz stehen.

Ihr Leben ist Ihr Meisterstück, Ihre Premiere ohne vorherige Probe und das Einzige, wo Sie den freien Willen haben zu entscheiden, wie es verlaufen soll. Das tolle dabei ist: Sie sind der Regisseur, der Hauptdarsteller und Ihr eigener Kritiker.

Sie haben nur dieses eine Leben, also leben Sie! Gestalten Sie, entscheiden Sie...so wie Sie es mögen.

Wenn Sie Wegweisungen oder Hilfestellungen beim Lösen Ihrer Lernaufgaben benötigen, bin ich sehr gern für Sie per Telefon und Chat bei TAROTPOLIS.de da.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, vor allem aber Kraft und Mut, um die für Sie richtigen Entscheidungen zu treffen.

Beste Grüße

Ihre Ariane Lehmann Mallus von 

 

Kommentare

Von b**** am 25.03.2015

Liebste Ariane, Danke für den liebevollen tritt in mein Hintern:) Deine klaren und überzeugenden Worte haben mir wieder was mut gemacht. Ich freu mich auf das nächste Gespräch mit dir ...bis dahin nur das beste für dich Gaaaanz liebe grüsse Nancy


Zurück